Werden Sie Superforecaster?

 

Gute Prognose-Steller sind selten. Doch es hängt nicht nur vom Talent ab, es gibt verschiedene Techniken, die helfen, die Erfolgsquote zu erhöhen.

Wir sind privat und beruflich ständig herausgefordert, gute Prognosen zu stellen und entsprechend zu handeln. 

Die amerikanische Regierung hat aufgrund vieler Fehlentscheide ihrer Staatsangestellten, vorab des Geheimdienstes, einer amerikanischen Universität den Auftrag gegeben, gute Prognostiker zu finden und vor allem deren Denkmodelle zu analysieren. Es sollen Prognose-Fehler massiv reduziert werden.

  • Wir stellen Ihnen einen Werkzeugkasten zur Verfügung
  • Vielleicht möchten Sie Ihre Prognose-Fähigkeiten in der Wirklichkeit testen?

Wenn Sie nach unserer Einführung eine Herausforderung annehmen möchten: Das Good Judgment Project bietet eine Internet-Prognose-Plattform, die öffentlich ist und von jedermann Prognosen abgegeben werden können. Diese werden in der Realität getestet. Interessegebiete sind: Politik, Wirtschaft, Kultur. Es nehmen ca. 2600 Interessierte teil. 

Ihre Prognosequalität wird nach einem bewährten System bewertet. Rund 10% der Teilnehmer erreichen erstaunliche Erfolgsquoten und dürfen sich entsprechend ihrer Prognose-Leistung Superforecaster nennen. Dabei spielt offenbar die Ausbildung der Teilnehmer eine untergeordnete Rolle. Die Art des Denkens ist entscheidend.

In unserer Runde geht es darum, Prognose-Modelle und deren Fallstricke vorzustellen. Das Basiswissen dafür wurde aus der Literatur zusammengetragen und ergänzt. Der Anlass ist nicht wirtschafts- oder finanzmarktlastig.

Mit Gleichgesinnten in ungezwungener Atmosphäre in einer überschaubaren Runde diskutieren und ein eigenes Konzept entwickeln.

Abendveranstaltung: ca. 2 Stunden

 

Joseph Fritsche

Historiker und Finanzanalyst (Vermögensverwalter)

fritsche@sirius-vv.ch

Close Menu